Sonntag, 24. August 2014

Der Urlaub in Kroatien

ist vorbei. So schnell vergeht eine Woche. Wir hatten Glück mit dem Wetter, denn zuhause hat es nur geregnet.
Meine beiden Kinder, naja mit 16 und 17 ist man ja eigentlich kein Kind mehr, und der Freund meiner Tochter waren auch mit von der Partei.

Ich hatte in der Nähe von Zadar einen Club mit vielen Sportmöglichkeiten ausgewählt.

Die Anlage war wie ein Dorf angelegt und hatte sogar einen Sandstrand.

Das war der Eingangsbereich. Mit rechts der Rezeption und auf der anderen Seite einem Cafe und einer Bäckerei.
Auf dem Weg zum Meer befanden sich an beiden Seiten Restaurants und natürlich Souveniershops.

Wir wohnten oben in diesen Appartements. Die waren modern ausgestattet und wir hatten reichlich Platz.

Die ganze Anlage war sehr grün und es duftete nach Lavendel und Blumen.
JetSki das war natürlich ein Highlight für die Jugend

 
und für diesen Wasserspaß kann man anscheindend nicht alt genug sein. Auch meine "Großen" hatten ihren Spaß.
 Mitte der Woche machten wir einen Ganztagesausflug zu den Kornati-Inseln. Es war traumhaft. Delphine haben wir leider keine gesehen.
 Die Steilküste einmal vom Boot und
von oben fotografiert.
 
Auf einer Insel machten wir dann halt. Dort konnten wir im Silbersee, der mehr Salzgehalt als das Meer hat, baden. Zum Schnorcheln war er leider nicht, da er sehr trüb war. Im Meer hingegen konnte man vom Strand schon die Fische sehen.
 
Die Muscheln haben wir beim Schnorcheln gefunden. Die Fingerhüte und die Schneekugel mussten natürlich auch mit nachhause.
Wie ihr sehen könnt haben wir auch teure Wellnessbehandlungen gebucht. Nein, Spaß beiseite. Wir waren in Nin und dort gibt es wirklich neben dem Meer solche Schlammpfützen. Der Schlamm wird dort in den Spitälern als Heilbehandlung verwendet. Meine Drei hatten ihren Spaß und ob ich meinen Bikini je wieder sauber bekomme ist eine andere Frage.

 Am Abend sind wir einmal mit dem Auto nach Zadar gefahren. Eine tolle Altstadt.
Am Strand gab es dann eine Meeresorgel und dieses Lichtspiel. Die Meeresorgel besteht aus lauter Stufen mit Schlitzen drinnen und wenn das Wasser anschlägt erklingen tiefe Töne wie auf einer Orgel. Die Solarplatten speichern während des Tages die Sonne und leuchten dann am Abend in den verschiedensten Farben.

Jetzt hoffe ich nur noch dass es bei uns noch ein paar schöne Sonnentage gibt, aber morgen fängt für Niklas und mich wieder die Arbeit an und in einer Woche dann die Schule für Sophie.

Schönen Sonntag noch.

 

Kommentare:

  1. Dein Bericht klingt nach einem tollen Urlaub und die Fotos sind klasse. Die Anlage macht eine wunderbaren Eindruck. Toller Tip!

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Brigitte,
    Ein paar Fotos habe ich ja schon gesehen, es muss wirklich schön gewesen sein. so einen Urlaub lob ich mir -
    liebe Grüße
    Hanni

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Brigitte,
    das schaut nach einem rundherum gelungenen, erholsamen und sonnenreichen Urlaub aus! GlG, Martina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Brigitte!
    Das schaut ja alles sehr einladend aus und ihr habt viel Spaß gehabt. Da muss ich mir einmal anschauen wo Zadar ist, Kroatien ist mir nicht sehr bekannt. Sommer Sonne Sonnenschein! Bei uns fühlt es sich schon sehr nach Herbst an, auch nicht schlecht ;)!
    Liebe Grüße
    Michi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Brigitte,
    Das war ja ein wunderschöner Familienurlaub. Hoffe, Du bist jetzt auch so richtig erholt!
    Liebe Grüße
    Michi

    AntwortenLöschen