Mittwoch, 3. Oktober 2012

Flackl


 Zwei Mal im Jahr fahre ich nach Reichenau an der Rax zu einem Quiltwochenende.
Im letzen Herbst wollte ich endlich eine Decke fürs Schlafzimmer
mit Stoffen von Kaffe Fassett machen.
Zuerst klebte ich lauter kleine Stücke auf ein Papier, damit ich
mir vorstellen konnte wie der Quilt am Ende ausschauen wird.





Na die Hälfte der Reihen ist schon
zusammengenäht.



Das Top ist fertig. Genäht wird fast jeden Tag
bis zwei Uhr in der Früh.







Ein Bild der Quilterinnen am Wochenende in Reichenau.

Kommentare:

  1. Liebe Brigitte,
    Gratuliere zum Blog, hast Du super gemacht, bald ist es wieder soweit und wir nähen bis in die Morgendstunden beim Flackl -
    liebe Grüße
    Hanni

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Brigitte,
    das wird ein Prachtstück und mit den kleinen Teilen hattest Du jetzt schon jede Menge Arbeit. Aber das Nähen in der Gruppe war bestimmt schön und wie man sieht ging es auch super voran.
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katrin!
      Danke für deine netten Worte. Wollte ja dieses Mal beim Flackl die Rückseite machen, hatte sie auch schon vorbereitet. Die Stoffe waren aber zu schwer, das wäre mit meiner Maschine nicht zu quilten gewesen. Übrigens dein Blog gefällt mir auch sehr. Schaue immer wieder rein.
      LG Brigitte

      Löschen